Kontakt
×

Datensicherheit und Erreichbarkeit

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen/ Neue Serverumgebung / Fragen und Antworten zur Cyberattacke 

Nach der Cyberattacke auf den Caritasverband München und Freising Anfang September bauen wir eine völlig neue und sichere Serverumgebung auf und sind daher derzeit noch nicht wieder flächendeckend per E-Mail erreichbar. Bitte beachten Sie, dass sich die E-Mail-Endungen der Caritas-Mitarbeitenden ändern. Nicht mehr aktiv ist die E-Mail-Endung "@caritasmuenchen.de", sie wird durch "@caritasmuenchen.org" abgelöst.

Online-Bewerbungen über unsere Jobsuche sowie der Login für Bewerber/-innen sind wieder uneingeschränkt möglich! 

Sollten Sie dringende Anfragen haben, stehen wir Ihnen zudem unter  info@caritasmuenchen.org oder telefonisch zur Verfügung. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!
Haben Sie Fragen zur Cyberattacke und zur Sicherheit Ihrer Daten?

Hier erfahren Sie mehr!
Ein älterer Mann im Rollstuhl und weiterer Mann lachen in die Kamera an einem Gewässer | © Razvan Chisu - nullplus - Getty Images/iStockphoto

Tagesbetreuung

Tagesbetreuung

Unsere allgemeinen tagesstrukturierenden Betreuungs- und speziellen Gruppenangebote der hausinternen Tagesbetreuung erfassen alle Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses, überwiegend aber jene, die aufgrund der Schwere ihrer Behinderung keinen zweiten Lebensbereich, wie eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung oder Förderstätte besuchen können.   

Die tagesstrukturierenden Maßnahmen orientieren sich am Bedarf, den Wünschen und den Fähigkeiten unserer Bewohnerinnen und Bewohner und werden, um den individuellen Bedürfnissen jedes Einzelnen gerecht zu werden, sowohl in Einzel- als auch in Kleingruppenmaßnahmen angeboten. 

Ziele der Tagesbetreuung: 

Ziel ist es, dass jede Bewohnerin und jeder Bewohner mind. zwei Angebote pro Woche wahrnimmt, mit der Intention, motorische und kognitive Fähigkeiten zu fördern, Vereinsamungstendenzen entgegenzuwirken und soziale Kompetenzen im Umgang mit anderen Menschen zu fördern. 

Die tagesstrukturierenden Maßnahmen sollen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern dabei helfen, ihre individuellen  Fähigkeiten zum Ausdruck zu bringen, zu erhalten und wenn möglich, zu erweitern, aber auch eine differenzierte Sicht darüber zu erlangen, was ist noch möglich und was verlustbedingt nicht mehr möglich ist. 

Mit entsprechenden Angeboten wollen wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit geben, ihre Interessen, Bedürfnisse, Wünsche, Vorstellungen usw. auszuüben und auch neue Bereiche für sich erschließen zu können. 

Die Angebote erfolgen je nach Art in der dafür geeigneten räumlichen Umgebung: Bewohnerzimmer, Gruppenraum, Gemeinschaftsraum, Therapieräume, Garten, Öffentlichkeit, usw.   

Die tagesstrukturierenden Angebote umfassen insbesondere:

  • Orientierungsangebote zur Findung von Interessen und Neigungen  
  • Angebote zu kulturellen Themenbereichen (Musik, Kino, Theater) 
  • Gestalterische und handwerkliche Angebote (Malen, Töpfern) 
  • Sportliche Angebote  zur Förderung der Selbstwahrnehmung und Mobilität (Rollstuhl-Gymnastik, Tischtennis, Musische Angebote) 
  • Gedächtnistraining 
  • Biographiearbeit 
  • Phantasiereisen 
  • Gärtnern 
  • Angebote zur Gestaltung und Organisation des persönlichen Umfeldes 
  • Förderung motorischer Fertigkeiten 
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und –erhaltung durch motorische und gustatorische Wahrnehmungsangebote 
  • Förderung kommunikativer Fertigkeiten, z.B. unterstütze Kommunikation durch akustische, visuelle, taktile Symbole und Hilfsmittel, teilweise auch für die Darstellung des Tagesablaufs 
  • Förderung der Kulturtechniken, z.B. Schreiben, PC- und Internetnutzung, etc. 
  • Orientierung in sozialräumlichen Bezügen und dem aktuellen Geschehen 
  • Feiern von Festen, kirchlichen Feiertagen etc. (Faschingsfeiern, Maibaumaufstellen, Tag der Begegnung, Nikolausfeier, Christkindlmarkt und Weihnachten) 
  • Ausflüge und Besuche kultureller Veranstaltungen 
  • Religiöse, gesellschaftspolitische und weltanschauliche Angebote